Shanti Ananda

The Nature Concept School

Newsletter november 2006

Am 24.11. wurde unsere neugegründete

Shanti Ananda Education Society

unter der Nr. 756 in 2006 in Anantapur registriert.

Somit ist der Grundstein für eine eigenverantwortliche Arbeit unserer Schule gelegt - sie wird nun von unserer Society geführt. Die Lehrerinnen und der headmaster werden neue Verträge bekommen.

Das Gründungstreffen fand am 18.11. im Tempelraum der Schule statt. Als Horst und ich um 11 Uhr bei der Schule ankamen, warteten bereits ca. 50 bis 60 Personen – zumeist Eltern unserer Schulkinder - auf uns. Manjunath Reddy, unser Fachmann von der Sri Red Society in Bukkapatnam, führte uns durch die konstituierende Sitzung. Das Foto zeigt Manjunath (vor der Tafel im grünweißkarierten Hemd neben Schulleiter Chandra Mohan) in "voller Aktion":

Auf der konstituierenden Sitzung wurden die Ziele unserer Society bestimmt und ein 11köpfiges Executive Committee gewählt. Der engere Vorstand besteht aus dem Präsidenten, der Vizepräsidentin, der Sekretärin, der "joint Secretary" sowie der Kassiererin. Die Anwesenden faßten zudem den Beschluß, daß jedes Vereinsmitglied einen jährlichen Mitglieds-Beitrag in Höhe von 50.- Rupees pro Schulkind bezahlt.

Hauptziele der neugegründeten Shanti Ananda Education Society sind:

- Erziehung mit Kopf, Herz und Hand

- Erziehung in menschlichen Werten durch Meditation

- Freie Erziehung für die Ärmsten der Armen

- Erziehung auch für Analphabeten

- Erziehung für die Jugend, die Bauern und die Frauen im ländlichen Gebiet, um Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen

- Informationsverbreitung über den Wert dieser speziellen Erziehung

Shanti bedeutet Frieden.

Ananda bedeutet Glückseligkeit.

(beides Sanskrit). Unsere Erziehung soll zum Frieden und zur Glückseligkeit führen, indem sie den Menschen als Ganzes fördert, d. h. eine ganzheitliche Pädagogik praktiziert.

Auf dem folgenden Foto ist das Executive Committee zu sehen - (der Mann rechts außen gehört nicht mit zum E. C.). Präsident ist headmaster Chandra Mohan (4. v. r.), Vizepräsidentin Sabitta (3. v. l.), Sekretärin M. Saraswathi (im hellgelben Sari), "joint Secretary" A. Saraswathi und Schatzmeisterin Nagaratna (im schwarzen Sari in der Mitte).

Programm der Shanti Ananda Education Society

Im Bundesstaat Andhra Pradesh sind die Ziele einer Society von der Regierung vorgeschrieben. Im folgenden Text sind alle Ziele aufgeführt (englischer Text; deutsche Übersetzung kursiv). Die speziellen Ziele der Shanti Ananda Society werden in den offiziellen Papieren hinter den staatlich vorgegebenen aufgeführt (rot gekennzeichnet).

a. Diffusion of useful knowledge among the members and to grow more trees

(Verbreitung nützlichen Wissens unter den Mitgliedern und Pflanzen von Bäumen)

b. To maintain an adequate library for the use of members and also to general public

(Unterhaltung einer adäquaten Bücherei für den Nutzen der Mitglieder und der Öffentlichkeit)

c. To encourage sports and games and to implement programmes for the improvement of village environment and facilities

(Ermutigung zu Sport und Spielen und Verbreitung von Programmen für die Verbesserung der dörflichen Umgebung und Anlagen)

d. to carry on any activity or activities of a charitable nature and of general public utility and to implement clean and green

(Durchführung von Wohltätigkeitsaktionen für Sauberkeit und Grün)

e. To promote the taste in fine arts and historic talent among the young generation

(Förderung des Geschmacks in feinen Künsten und des historischen Talent in der jungen Generation)

f. To educate the children of the special those who do not go to school because of economic reasons

(Erziehung der Kinder besonders derjenigen, die aus wirtschaftlichen Gründen nicht zur Schule gehen)

g. to educate the youth through the literary programs, cultural action inter village sports and to organize them into youth societies for the purpose of self development

(Erziehung der Jugend durch Literaturprogramme und kulturelle Aktionen sowie durch Dorfsport und Organisation in Jugendvereinen zum Zweck der Charakterentwicklung)

h. To educate illiterate adults and developing them self-help groups for national improvement. To eradicate illiteracy and child labour and to achieve the national goal of 100% literacy

(Ausbildung erwachsener Analphabeten und Aufbau von Selbsthilfegruppen. Vernichtung des Analphabetentums und der Kinderarbeit und Erreichung des nationalen Ziel von 100% Alphabetisierung)

i. to start and manage nutritional programs deemed necessary for the development of the rural poor

(Initiierung und Durchführung von Ernährungsprogrammen, die dringend für die Entwicklung der armen Landbevölkerung gebraucht werden)

j. To seek help with other institutions, voluntary associations and Societies in Andhra Pradesh interested in similar objects

(Kooperation mit anderen Hilfsorganisationen und Vereinen in Andhra Pradesh, die ähnliche Ziele haben)

k. To do all other such things as an Association may consider necessary incidental or conductive to the alignments of the above objects

(Alle Aktivitäten, die eine Vereinigung als notwendig, zugehörig und förderlich betrachtet, um die obengenannten Ziele zu erreichen)

l. To accept the grants of money voluntary donations/securities property of any kind to undertake and accept funds or donations for the benefit of the society

(Annahme von Spenden-Geldern oder Wertpapieren jeder Art sowie von Fonds und Stiftungen für das Wohlergehen der Society)

m. To promote better education in the areas of pro-primary; primary and secondary educational level

(Förderung einer besseren Erziehung in den Bereichen Vor-, Grund- und weiterführende Schule)

n. Education with head, heart and hands

(Erziehung mit Kopf, Herz und Hand)

o. Education for human values with meditation

(Erziehung in menschlichen Werten mit Meditation)

p. Free education to the poorest of the poor

(Freie Erziehung für die Ärmsten der Armen)

q. Spread information about the values of the education

(Informationsverbreitung über den Wert dieser Erziehung)

r. Education also for illiterates

(Erziehung auch für Analphabeten)

s. To educate youth, farmers and women of the rural towards empowerment

(Erziehung von Jugend, Bauern und Frauen aus dem ländlichen Bereich, um Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen)

Dieses Foto zeigt die Registrierungs-Urkunde unserer Society:

Last not least möchte ich noch einmal zum Spenden aufrufen. Spendenbescheinigungen werden Ende März 2007 von Monika Anna Müller verschickt. Bitte denkt daran, Eure Adresse anzugeben, damit klar ist, wohin die Spendenbescheinigungen geschickt werden sollen. Unser Spendenkonto:

Anahata e. V.

Konto-Nummer: 835 703 806

BLZ: 700 100 80

Postbank München

(Bitte immer als Betreff Mudigubba angeben!)

Damit möchte ich für heute mit ganz herzlichen vorweihnachtlichen Grüßen aus Südindien schließen.

Helga Shanti Fründt

Donations

Foreigners should give their donation to the

FCRA account:

Shanti Ananda Education Society

Account No.: 185410100007532

IFSC: ANDB0001854

Andhra Bank, Mudigubba Branch

India


German account:


Spendenkonto der Anahata Stiftung fuer Naturschule Mudigubba

Bank für Sozialwirtschaft

Kt-Nr.: 375 1241 124

BLZ: 700 205 00

IBAN: DE72700205003751241124

BIC: BFSWDE33MUE


Indian persons might give their donation to the

General account:

Shanti Ananda Education Society

Account No. 19073080607

Andhra Pragathi Grameena Bank

Mudigubba Branch

India

Search

Nature Day Photos

Moringa3.jpg

Login Form