Shanti Ananda

The Nature Concept School

Shanti Ananda newsletter 2/2010

Als erstes eine sehr gute Nachricht: dank unserem Hauptsponsor, der AktuarData GmbH in Köln, konnten wirLand für unsere Naturschule kaufen! Es liegt etwas außerhalb – aber in unserer Nähe - am Wassertank von Mudigubba und ist ca. 9 Acres, d. h. mehr als 36000 qm, groß. Als nächster Schritt steht die Nutzungsplanung des Geländes an; dafür haben wir den Architekten Sridar aus Puttaparthy – mit viel Erfahrung auch im „grünen Bereich“ - engagiert. Er wird einen ersten Übersichtsplan erstellen, der die Bereiche für Ackerbau, Gartenbau, Permakultur und Verwaltung (alle Gebäude) ausweisen soll. Natürlich sollen LehrerInnen und SchülerInnen in die Planung einbezogen werden; denn sie soll nachhaltig sein. Es ist wichtig, sich Zeit auch für die Sichtung alternativer ökologischer Materialien zu nehmen – denn unsere Naturschule soll für die nächsten 100 Jahre sein! So wird das Schuljahr 2010/2011, das Mitte Juni beginnt, sicher maßgeblich von einer gemeinschaftlichen Planungs- und Entwicklungskreativität geprägt sein…

areawithboarders

Luftaufnahme mit (grünumrandetem) Land

Die Gebäude auf dem Gelände sollen in einer Spiralenform angeordnet werden, die von einer Saraswathi-Statue (Saraswathi ist die Göttin der Künste und der Erziehung) in der Mitte ausgeht. Wir haben diese Form gewählt, weil sie als eine der dynamischsten (Entwicklungs-) Formen des Universums in nahezu allen organischen Gestaltungen enthalten ist und Wachstum und Ausdehnung verkörpert.

Land

Blick auf das Land

Seit dem 15.3. findet die sogenannte Summer School statt. Der Unterricht fängt um 7.30 Uhr morgens an und dauert bis 12.40 Uhr mittags – vorübergehend entfallen damit unsere nachmittäglichen Kreativitäts-Angebote. Diese Maßnahme wird von der Regierung in Andhra Pradesh verordnet wegen der Hitze, die momentan ca. 45 Grad beträgt und im April/Mai bis zu 50 Grad ansteigen kann – eine Folge der Entwaldung und der daraus folgenden Wüstenbildung. Diese Tatsache ist natürlich ein wesentliches Argument für die Errichtung unserer Naturschule, die als zentrale Agenda eine Bepflanzung im Sinne einer Permakultur vorsieht…

Am 29.3. kam Amar Bedi (Bittoo), Berater der Firma Interflex (www.interflex.de) und einer unserer Sponsoren,erstmalig in die Schule und brachte fünf Laptops sowie einen Solarkocher mit. So haben wir an der Schule jetzt nicht nur sieben Laptops zur Verfügung, sondern können auch mit Sonnenenergie kochen. Amardeep, der in Goa ein ökologisches Gästehaus baut, konnte zudem wichtige Hinweise im Hinblick auf ökologische Baumaterialien geben…

Bittoo1

Amar erklärt die Arbeitsweise eines Solarkochers

Bittoo gab auch hilfreiche Anregungen zum Umgang mit dem Hilfsmittel Computer; so erzählte er von einem Experiment an einer Schule in Delhi: Kinder ohne jede Computer-Erfahrung aus einem sozialen Brennpunkt hatten die Gelegenheit, vollkommen frei mit Computern spielerisch umzugehen; nach wenigen Wochen kannten sie sich bestens aus und waren sogar dazu in der Lage, im Internet zu surfen!

Bittoo2

Kreatives Laptop-Chaos

Am 24.2. fand eine besondere Veranstaltung in der Shanti Ananda Schule statt: Romula, stellvertretende Vorsitzende der Karuna Society (www.karunasociety.org) – sie leitet auch den Öko-Shop der Society in Puttaparthy - sowie Lehrerin mit langjähriger Auslandserfahrung, informierte die älteren Kinder über Tiere und Tierschutz.

Romula

Romula in Aktion im Interesse des Tierschutzes

Am großen Computer-Screen konnten die SchülerInnen eine Vielzahl von faszinierenden Tieraufnahmen und –filmen sehen. Romula gestaltete die Information sehr anschaulich, indem sie mitgebrachte Plüschtiere zum Einsatz brachte und diese mit den Kindern in Interaktion treten ließ.

Am 21.3. fand im Gut Ophoven bei Köln(www.Naturgut-ophoven.de)ein „Spendentrödel“ statt, in dem auch für die Shanti Ananda Schule gesammelt wurde. Außerdem fanden an diesem Tag spezielle „indische“ Bastelangebote wie Mandalamalen und Herstellung von Freundschafts-Bändchen für die jüngeren BesucherInnen statt…

GutOphoven

Mit herzlichen Grüßen aus Südindien,

Ihre Helga Shanti Fründt

Noticeboardk

Zeitungsartikel über die Schule am Schwarzen Brett

Spendenkonto:

Anahata e. V.

Konto-Nummer: 835 703 806

BLZ: 700 100 80

Postbank München

Betreff: Mudigubba*

*Bitte IMMER Betreff Mudigubba angeben!

Wenn die Spenden nicht ausgewiesen werden,

kommen sie anderen Projekten zugute!

Für Spenden erhalten Sie eine

steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung!

Donations

Foreigners should give their donation to the

FCRA account:

Shanti Ananda Education Society

Account No.: 185410100007532

IFSC: ANDB0001854

Andhra Bank, Mudigubba Branch

India


German account:


Spendenkonto der Anahata Stiftung fuer Naturschule Mudigubba

Bank für Sozialwirtschaft

Kt-Nr.: 375 1241 124

BLZ: 700 205 00

IBAN: DE72700205003751241124

BIC: BFSWDE33MUE


Indian persons might give their donation to the

General account:

Shanti Ananda Education Society

Account No. 19073080607

Andhra Pragathi Grameena Bank

Mudigubba Branch

India

Search

Nature Day Photos

Klasseinnen.jpg

Login Form