Shanti Ananda

The Nature Concept School

Shanti Ananda Newsletter 5/2014

1.jpg - 135.91 Kb

 

Diwali-Lichtermandala

Dieses stimmungsvolle Lichtermandala wurde am Nature Day im Oktober (Motto: “Avoid Crackers (Keine Feuerwerkskoerper)” von der dritten Klasse kreiert. Schulleiter Raja Sekhar wollte die Schueler/innen zu neuen Wegen motivieren, um das in ganz Indien sehr beliebte Lichterfest Diwali zu feiern. In den letzten Jahren hat das Verbrennen billiger Feuerwerkskoerper ueberhand genommen; grosse Summen werden ausgegeben, um viel Laerm zu erzeugen und vor allem Tiere und kleine Kinder in Angst und Panik zu versetzen. Schulleiter Raja Sekhar berichtet: „Die Kinder hatten viele alternative Ideen: picknicken, mit der Familie zusammen spielen, eine Pooja zelebrieren, spirituelle Filme anschauen, die Hausumgebung reinigen. Einige schlugen vor, das Geld zu sparen, das sonst fuer Feuerwerkskoerper ausgegeben wird, und es beduerftigen Menschen zu spenden. Die Kinder wollen ein anderes Diwali feiern, denn bei Diwali geht es darum, anderen und dem Planeten zu helfen. Die Erde hat bereits genug Probleme, war die Botschaft an diesem Nature Day. Das Diwali Fest ist ein Lichterfest, das den Sieg von Wissen ueber Unwissen und Gutem ueber das Boese feiert“. Mich hat dieser Bericht sehr geruehrt...

2.jpg - 140.98 Kb

 

Diwali-Bewusstmachungsaktion der 7. Klasse

Am 28.10. besuchten mein Bruder und Hauptsponsor Herbert Fruendt, Heiler Josef und Ehefrau Tara sowie ich die Schule. Wir wurden von einem bunten Blumenmeer empfangen und genossen den Empfang. Josef und Tara waren sehr angetan von der liebevollen Atmosphaere und der kreativen Architektur.

 

3.jpg - 138.31 Kb

Willkommenszeremonie auf dem Schulgelaende

Herbert Fruendt freute sich, Lehrer/innen, Kinder und Belegschaft wieder zu sehen. Ich selber – nach einigen Monaten (Krankheits-)Pause erstmalig wieder vor Ort - wunderte mich, wie schnell einige Kinder in dieser Zeit gewachsen waren. Ein Rundgang ueber das Gelaende zeigte uns aktuelle Entwicklungen, inklusive der neuen Klassenraeume fuer die zwei Kindergartenjahrgaenge. Besonders charmant finde ich die Kuscheltiere im LKG-Raum (von Lehrerin Munemma hergestellt; in diesem Schuljahr konnten die Eltern erstmalig ein Kuscheltier bei uns erwerben, das den Kleinen den Schulbeginn noch angenehmer und kindgerechter machen soll).

4.jpg - 59.16 Kb

 

Acht neue Acer Laptops im Computerraum

Acht nagelneue Laptops fuer den Computerunterricht wurden uns kuerzlich von einem grosszuegigen Spender ermoeglicht.

 

5.jpg - 103.49 Kb

 

Schueler beim Testen der neuen Laptops

Dafuer sind wir sehr dankbar, da wir nur noch „alte Huendchen“ hatten, die uns 2009 gebraucht gespendet wurden und haeufiger Reparaturen bedurften; einige waren gar nicht mehr benutzbar. Computerlehrerin Vijaya Lakshmi ist hoch erfreut; denn nun kann sie endlich richtig „loslegen“, ohne staendig von technischen Stoerungen behelligt zu werden. Die Kinder probieren begeistert die Modelle aus - jeweils in Gruppenarbeit zu zweit oder dritt; im Computerraum im Verwaltungsgebaeude machen die Laptops sich hervorragend...

 

6.jpg - 116.56 Kb

Computerraum mit neuen Laptops

 

Die von Premierminister Narendra Modi inspirierte Aktion “Keep clean – make green” (Halte sauber – begruene) wurde am 13.10. von Schulen in ganz Indien durchgefuehrt und soll regelmaessig jeden Monat wiederholt werden. Bisher wird der Muell kaum beachtet, sondern meist ignoriert.

 

7.jpg - 147.54 Kb

 

Shanti Ananda Schueler/innen klaeren ueber die Verwendung von Papierkoerben auf

Durch Modis Aufruf gab es eine Sensibilisierung fuer das brisante Thema. Dass die Schulen den Auftakt leisten, bedeutet im besten Fall ein neues Bewusstsein fuer die beteiligten Schueler/innen. Fuer unsere Kinder war die Aktion eine Weiterfuehrung der bereits vor zwei Jahren in der Projektwoche durchgefuehrten Reinmachaktion in der SC Colony – die merklich sauberer geworden ist. Unsere Schueler/innen sind mittlerweile mit dem Thema wohlvertraut und geben auch Erwachsenen wertvolle Impulse...

 

8.jpg - 147.35 Kb

Reinmachaktion in der SC Colony

 

9.jpg - 118.55 Kb

 

Saagut fuer Waldbaeume in Schuelerhand

Im September hatte es eine sehr bemerkenswerte Aktion gegeben: ein kleiner Huegel in der Nachbarschaft der Schule sollte aufgeforstet werden. Lehrerin M.Saraswathi hatte mit Schulkindern im letzten Jahr viele Samen fuer diverse Waldbaeume gesammelt; und einige Kinder hatten Zimtapfelsamen. Diese Baeume wachsen trotz unregelmaessiger und spaerlicher Regenfaelle und muessen nicht gewaessert werden. Einmal gepflanzt bleiben sie normalerweise erhalten, so dass sie sich idealerweise fuer Wiederaufforstung eignen.

 

91.jpg - 137.84 Kb

Wiederaufforstung auf dem Nachbarhuegel

 

Insgesamt wurden 11000 Samen auf dem kleinen Huegel in die Erde eingebracht; die Lehrerinnen M. Saraswathi und Prabhavathi fuehrten mit der sechsten und siebten Klasse diese Aktion durch. Am ersten Tag wurden von M.Saraswathi mit der siebten Klasse 9000 Samen gesetzt; einige Tage spaeter wurden weitere 2000 Samen von beiden Lehrerinnen mit ihren Klassen eingebracht. In einer dritten Pflanzaktion wurden vorgezogene Baeumchen eingepflanzt. Schulleiter Raja Sekhar erklaerte, dass diese Baeume spaeter vielen Voegeln ein glueckliches Leben ermoeglichen und einigen Menschen durch den Verkauf von Zimtaepfeln ein Einkommen geben koennten. Leider wurde der Erfolg der Aktion durch ploetzlich einsetzende Regenfaelle vereitelt; infolge von Erosion wurden viele Samen und kleine Pflanzen den Huegel heruntergespuelt. Jetzt gibt es das neue Vorhaben, den Huegel mit der Erlaubnis vom Mandal Revenue Officer durch die Schule zu „adoptieren“ und ihn auf einem Plan basierend erneut zu bepflanzen.

 

Ebenfalls im September wurden auf dem Schulgelaende drei Kompostgruben von den Schueler/innen gegraben. Sie erhielten Namen (Erdwurm-, Natur- und Mutter Erde-Kompostgrube). Jeweils drei Klassen sind fuer eine Kompostgrube zustaendig. Die Kompostgrubenleaders erklaerten Funktionsweise und Umgang. Mit dem so gewonnenen Kompost werden die Pflanzen geduengt, was auch den Kindern obliegt.

92.jpg - 175.71 Kb

 

 

 

Kompostgrube im Werden

 

Neue Schuluniformen wurden am 5.11. an die neuen Schueler/innen verteilt;  diese Aktion wurde wie gewoehnlich von der Shanti Ananda Education Society durchgefuehrt. Alle zwei Jahre gibt es fuer alle Schueler/innen neue Uniformen, jeweils zwei Sets (bestehend aus Hemd oder Bluse und Hose oder Rock). Horst Wagner hielt bei dieser Gelegenheit eine spannende Rede; und Herbert Fruendt und Herbert Mueller freuten sich, in naeheren Kontakt mit unseren Kleinsten zu kommen.

 

93.jpg - 153.72 Kb

Verteilung von Schuluniformen im Eingangsbereich der Schule

Last not least moechte ich Sie herzlich dazu aufrufen, uns eine Spende zukommen lassen – am liebsten ist uns eine regelmaessige monatliche Zuwendung, weil diese verlaesslich eingeplant werden kann. Da unser Konto momentan den niedrigsten Stand seit langem aufweist, wuerden wir uns ueber Ihre Zuwendung ganz besonders freuen! Bitte lassen Sie Ihr Herz sprechen und ueberweisen uns eine Spende!

 

Uebrigens werden die Zuwendungen, die auf unser Spendenkonto der Anahata Stiftung fuer die Naturschule Mudigubba eingehen, fuer drei Bereiche verwendet:

 

  • fuer den Neubau (Spenden von Herbert Fruendt und Prof. Dr. Weyer)
  • fuer den Schulbetrieb (Spenden von Herbert Fruendt und Prof. Dr. Weyer)
  • fuer weitere Ausgaben (Spenden diverser Spender/innen, z. B. von Ihnen): u. a. fuer Solaranlagen, Tropfenbewaesserung, Brauchwasser-Recyclinganlage, die im Bau befindliche Fahrradbahn sowie die kuerzlich fuer den Schulbetrieb gekauften acht Laptops. Die Verwaltungskosten der Stiftung (mittlerweile fast 1000.- Euro pro Jahr) und Bankgebuehren werden auch von dieser Kategorie abgedeckt.

 

Mit ganz herzlichen Grüßen!

Ihre Helga Shanti Fründt

 

 

Spendenkonto der Anahata Stiftung

für die Naturschule Mudigubba

Bank für Sozialwirtschaft

Ktn: 375 1241 124

BLZ: 700 205 00

IBAN: DE72700205003751241124

BIC: BFSWDE33MUE

Ihre Spenden werden ausschliesslich fuer das Shanti Ananda Schulprojekt verwendet.

Für Spenden erhalten Sie eine steuerlich anerkannte Zuwendungsbestätigung, daher bitte auf dem Überweisungsträger Namen und Adresse angeben!

 

94.jpg - 210.82 Kb

Klassenraummodell, von Kindern erstellt

Donations

Foreigners should give their donation to the

FCRA account:

Shanti Ananda Education Society

Account No.: 185410100007532

IFSC: ANDB0001854

Andhra Bank, Mudigubba Branch

India


German account:


Spendenkonto der Anahata Stiftung fuer Naturschule Mudigubba

Bank für Sozialwirtschaft

Kt-Nr.: 375 1241 124

BLZ: 700 205 00

IBAN: DE72700205003751241124

BIC: BFSWDE33MUE


Indian persons might give their donation to the

General account:

Shanti Ananda Education Society

Account No. 19073080607

Andhra Pragathi Grameena Bank

Mudigubba Branch

India

Search

Nature Day Photos

Moringa2.jpg

Login Form